Samstag, 24. Oktober 2015

Basteln und Dekorieren - Kürbisgesichter

Heute habe ich mit meinen Kindern eine gruselige Herbstdeko gebastelt. Auch zu uns an den katholischen Niederrhein schwappt langsam die Tradition Halloween zu feiern. Deshalb wollten meine Kinder auch unbedingt unseren Hauseingang entsprechend schmücken. Von dem Bauernmarkt meines Vertrauens habe ich drei Kürbisse besorgt. Es empfiehlt sich, für Kinder nicht allzu große Kürbisse zu wählen, weil das Aushöhlen sonst zu langwierig und anstrengend wird.

Man benötigt:
  • Messer ( Haushaltsmesser oder wenn man hat Linoleummesser)
  • Löffel und/oder Eisportionierer zum Aushöhlen
  • einen wasserfesten Stift
  • evtl. Zahnstocher
  • evtl. Acrylfarbe

 Als erstes schneidet man oben einen Deckel in den Kürbis. Sollte groß genug sein um den Kürbis bequem auszuhöhlen.

 Nun säubert man den Kürbis von innen. Man holt die Kerne und die Fäden heraus. Das Fruchtfleisch lässt man gut 2 bis 3 Zentimeter stehen.


Als nächstes malt man ein Gesicht auf den Kürbis. Eckige Formen sind besonders leicht zu schneiden, runde erfordern schon etwas mehr Geschick.


Wir haben mit dem Mund begonnen. Den inneren Teil haben wir mit einem Küchenmesser komplett weggeschnitten.

Ebenso die Augen. Die runde "Iris" haben wir stehenlassen.


Die Nase wird ebenfalls herausgeschnitten. Dort wo die Iris und die Zähne stehen bleiben, haben wir nur die Schale entfernt.


Nun haben wir noch einige Zähne herausgearbeitet.

 Wenn man mag. kann man das Gesicht so belassen. Meine Tochter wollte aber noch Wimpern um Pupillen aufmalen. Dazu hat sie schwarze Acrylfarbe genommen.

 Mein Sohn hat auf Acrylfarbe verzichtet und seinen Kürbis mit Zahnstochern und Schnittmaterial verziert. 

 Zum Schluss haben wir unsere Kürbisse auf unserer Eingangstreppe dekoriert.

 Viel Spaß beim Nachbasteln....