Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachten


Montag, 8. Dezember 2014

Dekoration und Gestaltung: Ein Zimmer für Dinofans


Mein Sohn liebt Dinosaurier und hat sich lange ein entsprechendes Zimmer gewünscht. Als endlich einmal Zeit für eine Renovierung seines Schlafzimmer vorhanden war, habe ich ihm seinen Wunsch erfüllt.

Um die richtige Farbstimmung zu schaffen, habe ich die Wände in farngrün gestrichen. Die Dachschräge über seinem Bett in himmelblau.

Meine Bezugquellen:
Schöner Wohnen Trendfarbe, Sky, matt
Schöner Wohnen Trendfarbe, Farn, matt



Über das Bett sollte ich einen großen, grimmigen Tyrannosaurus malen. Die Umrisse habe ich mit Hilfe eines Rasters an die Wand gezeichnet, weil ich es schwierig finde, die Proportionen bei so großen Objekten korrekt zu treffen. Wenn man einen Projektor zur Hand hat, kann man auch das Vorlagenbild an die Wand projizieren und abmalen.

Für den Saurier habe ich die Acrylfarbe verwendet.

Meine Bezugsquelle:
ROYAL TALENS Acrylfarbe AMSTERDAM



An der Dachschräge sollte ein Flugsaurier seine Flügel ausbreiten. Dieser hier hat eine Spannweite über 2 Meter und wurde von mir ebenfalls mit einem Raster vorgezeichnet.


Auf einer freien Wand zwischen Zimmertür und Kleiderschrank war noch Platz für eine Urzeitlandschaft. Hier sollte ein Vulkan Lava in die Luft schleudern.


Vor diesem Hintergrund hängen Flugsaurier von der Decke herab.


Für die passende Dekoration hat mein Sohn zum Teil selber gesorgt. So hat er zum Beispiel Dinosaurier aus Sperrholz ausgesägt und bemalt. die Vorlagen hierfür hat er aus dem Buch Dinos aus Holz: Sägen, bemalen, spielen & sammeln.

Montag, 1. Dezember 2014

Tutorial - Ölmalerei mit Untermalung in Acryl


Heute möchte ich mit einigen Bildern zeigen, wie ich dieses Stillleben gemalt habe.




Zum Abendessen gab es am Wochenende bei uns Dorade mit Minze und Knoblauch; und als ich so die Zutaten auf der Arbeitsfläche in der Küche liegen sah, kam mir eine Idee für ein neues Stillleben. Also habe ich schnell einmal meine Kamera geholt und ein Foto gemacht.




Am nächsten Tag  habe ich die Vorzeichnung und Untermalung mit Acrylfarbe angelegt. Dabei habe ich bewusst für das Motiv intensive Farben verwendet. Ich habe grob die Formen und einige hell/dunkel Unterschiede herausgearbeitet.


Bei der Trocknung der Acrylfarbe habe ich etwas mit dem Fön nachgeholfen. 
Nun habe ich mit Ölfarben den Hintergrund und die Tischplatte angelegt. Die zuvor gesetzten Spiegelungen und Lichter schimmert noch gut sichtbar hervor und werden von mir an einigen Stellen noch intensiviert.



Auch bei den Knoblauchknollen scheinen die Farben der Untermalung noch durch und verleihen dem Bild räumliche Tiefe.



Nach der Ausarbeitung einiger Details ist das Bild fertig.